Künftige Veranstaltungen

Stammtisch April 2015

(01.04.2015)


© Rawpixel - Fotolia

Wir treffen uns regelmäßig am 1. Mittwoch jeden Monats zum gemütlichen Beisammensein und zur Diskussion aktueller Themen und geplanter Veranstaltungen.  An manchen Abenden wird ein vorbereitetes Thema vorgetragen und diskutiert. Alle Mitglieder, Freunde und Interessenten sind herzlich willkommen. Thema diesmal: Der Protest der GBS Mainz gegen die Feiertagsgesetzgebung in Rheinland-Pfalz. Was sagt das rheinland-pfälzische Landesgesetz über den Schutz  (weiter...)

Hasenfest 2015

(04.04.2015)

Unter dem Motto „Tanzverbot abschaffen! Deutschland ist kein Kirchenstaat“ wird die GBS Mainz gegen die juristisch problematische und unzeitgemäße Feiertagsgesetzgebung der meisten Bundesländer demonstrieren. Auch mehrere säkulare Organisationen in anderen Städten haben Aktionen angekündigt. Das Feiertagsgesetz von RLP verbietet an besonders geschützten christlichen Feiertagen Sport- und Tanzveranstaltungen, ja sogar öffentliche Versammlungen wie z.B. Demonstrationen, wenn sie nicht dem religiösen Charakter des Feiertages entsprechen.   (weiter...)

Skeptiker-Brunch April 2015

(12.04.2015)


Quelle: Marco2811 - Fotolia.com

Neben unserem Stammtisch bieten wir als weitere Begegnungsmöglichkeit den Skeptiker-Brunch an. Humanisten, Atheisten, Skeptiker und Diskussionsfreudige sind herzlich eingeladen, sich an jedem zweiten Sonntag des Monats am Vormittag zu einem gemütlichen Frühstück in einem Mainzer Café zu treffen. Diesmal und bis auf Weiteres treffen wir uns im im MainzerHeilig-Geist".

Die Themen, Anliegen  (weiter...)

Widernatürlich? Homosexualität im Lichte der Evolution

Vortrag von Prof. Thomas Junker

(13.05.2015)

Die Idee, Homosexualität sei widernatürlich, ist auch heute noch weit verbreitet. Der Katechismus der katholischen Kirche betrachtet homosexuelle Handlungen als Verstoß gegen das „natürliche Sittengesetz“, da nach katholischer Auffassung Sexualität allein der Weitergabe des Lebens beim Geschlechtsakt diene. Evolutionsbiologisch ist diese Auffassung von Sexualität nicht haltbar.  

(weiter...)